Klau|s|ens Ħķ7                     O E        HOME                                                            KLAUSENS ALPHABETISCH

GEDICHTE | VERÖFFENTLICHUNGEN | KUNST | SERIELLOS | AKTIONEN | PROSA | SONSTIGES | BÜCHER

Klau|s|ens-Hauptseite Zwei | Gäste- und Gestenbuch | Gedichte als Scan | Gedichte-1 | Gedichte-2 | Gedichte-3 | Gedichte-4 | Gedichte-5 | Gedichte-6 | Gedichte-7 | Gedichte-8 | Gedichte-9 | Gedichte-10 | Gedichte-11 | Gedichte-12 | Veröffentlichungen-1 | Veröffentlichungen-2 | Veröffentlichungen-3 | Veröffentlichungen-4 | Veröffentlichungen-5 | Hinweis | GEDICHT über Kenzaburo Oe | Tabellengedichte | Unmögliches Museum der Möglichkeiten | Aus dem Fenster meines Herzens | Weisschwarzheit | Verhütungen | Hinweis | Erkenntnis | GEDICHT Fehler | Buchmesser | Realgedicht | Briefumschlagskunst | VERGELASSEN | Axiome | Die Große Liebe | Zensur | Lesung | Große Zitate | Mutiger Weltunternehmer | Hinweis | K-Werke 1 | K-Werke 2 | Mail+Info | Kontaktformular | Urheberrecht | Bio | Home | Haftungsausschluss | Stille-CDs | LIVE-Cams-Köln-Bonn-Siebengebirge | Casting | ADEUM Otzenrath | I C E | Herbst | Autobahngedenkstätte | Schattige Bilder Geschichten | Fundstellen | Tunnelbilder | Klau|s|ens-Arch.-Fotos | Tod als Kultur | Dorn | WEBLOG von Klau|s|ens | Klau|s|ens-Kunst-Fotos | MEIN BLAU | Berühmt werden | Klau|s|ens-Wegeskizze | Auf-Klau|s|ens-Suche | Büroklammermuseum | Seiphisten | | KLAUSUR | EXPOSÉ | Ampelschaltung | Klau|s|ens-Rosette | VOLKSTRAUER NACHHÄNGUNGEN | Abspann | 9.11. | JaJaJa! | AKTION GELBER PUNKT | Scheiterungen | TEXT | Kanzlerin | SERIELLO Rotes Tuch | Banner-Klau|s|ens | SERIELLO Klausens DASELBST Verzerrungen| EINSCHRÄNKUNG | LINK-Seite | SERIELLO Klausens ZAPPA | SERIELLO Klausens SCHATTENVENUS | SERIELLO Klausens VOM WINDE VERWEHT | Büroklammermuseum Seiphisten | Klau|s|ens-DANK-Stiftung | SCHILLERN Leo Goethe Helga zum Abschied | Klau|s|ens TABLOCHS zu Jörg Sasse | Michaela G. | Klau|s|ens TABLÜCKEN | Klau|s|ens und Ammann | Klau|s|ens und Robert Gernhardt |

WEBLOG von Klau|s|ens                     ______________________________mailto:info@klausens.com_____________________________________

OE|KA

KA

Königliche Anwandlung

mit etwas Optimismus schafft man alles sagte

die Frau mit der Nummer neunundzwanzig zu

mir dem Arbeitslosen der ich mit der zwanzig

gerade aufgerufen wurde und Nummer ach stimmt

Nummer vierzehn die Gärtnerin aus Osnabrück

die unbedingt diesen Mann sehen wollte ja

der musste es sein als einziger von den

Schriftstellern wollte schon frustiert ins Wasser

springen war schon mit der Karte versorgt drangen

wir ein in den Saal bis wir dann alle davon hörten wie

er las und sprach von den Leiden dieser Welt zu uns

Ōptimisten Exceptionelle

ŌE

Klau's'ens, 14.9.2005, Mittwoch, Köln, Japanisches Kulturzentrum, kurz vor Beginn der Lesung und des Gespräches von/mit Kenzaburó Óe. © Klau|s|ensĦķ7Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens

Ich hatte Óe zu diesem Zeitpunkt schon beim Betreten des Kulturinstitutes gesehen, ebenso wie die für ihn so begeisterte und neben mir sitzende Gärtnerin. Wir zwei also hatten ihn schon gesehen. Damit war schon ein Knoten geplatzt. Wir beide saßen nämlich und warteten, ob wir noch hineinkämen. Ja, und wir kamen ja hinein, und auch die Dame mit der Nummer 29, der Wartenummer - auch die.

Óe wird dann nach der Veranstaltung eben diese Zeilen, oben nun abgetippt, die von mir binnen Sekunden während des Wartens dahingeschmiert worden waren, und dann extra nicht mehr verändert wurden, trotz der Schwächen, trotz der textlichen Dopplungen, eben wegen der "reinen" Authentizität, auf einem restweißen Zettel, unterschreiben, ja, Óe wird meine Zeilen signieren - ohne den (deutschen) Text zu kennen, zu erahnen, zu begreifen - neben allen Büchern, die er zu unterzeichnen hatte. Dieses etwas Schmierige des Papiers von mir schien ihn zu verwirren. Dabei ist er doch auch Schriftsteller - oder schreibt er nur in saubere gebundene Kladden? Nie auf lose Blätter?

Oder war es überhaupt mein "ich"? Entsprach es nicht seinem Empfinden von Ästhetik und Reinheit, ein schon beschriebenes Papier, blaue Schrift, zusätzlich mit seinen schwarzen Buchstaben zu versehen, die er so langsam und fast meditativ schreibt bzw. malt? Begriff und verstand er überhaupt meine englischen Worte von wegen "poem" und "I just wrote it"? Ist es nicht für Japaner sowieso ungemein schwer, uns Europäer zu verstehen - und dann noch in Englisch? Ich hatte nämlich noch beobachtet, wie Herr H. Winkels, der Moderator des Abends, während der laufenden Veranstaltung, genauer: während des deutschsprachigen Vor-Leseteils, mit Óe sprach - und auch da hatte es Probleme des Verstehens gegeben. Wenn Deutsche und Japaner Englisch sprechen, müssen sie sich noch lange nicht verstehen.

Eben wegen der anderen Hörgewohnheiten, und weil beide "ihr" Englisch dann wieder mit eigenem Akzent und Duktus sprechen.

Dabei hatte er (Óe) beim Signieren dann zwei Füller bzw. Stifte, einen für die lateinischen Buchstaben, und einen für die japanischen Schriftzeichen. Dabei rutschte auch der kleine Tisch hin und her. Und ein Dame stürzte leicht an der Bühne, und man dachte schon, vielleicht fällt noch Óe mit seinem Tisch herunter. Und dann kam eine Dame vom japanischen Kulturinstitut, und die guckte dann, ob der kleine Tisch mit den Rollen noch stand, d.h. sie kontrollierte die Bremsen=Feststellrasten des Tisches. Keiner wollte, dass Óe von der Bühne stürzte (Óe=Oweh?), an jenem Abend, und überhaupt. Aber es ging dann doch weiter, unsere Gärtnerin, die so sehr eine Unterschrift und einen Blick von diesem Mann wollte, bekam alles, und ich war auch zufrieden mit der Welt der Symbole, die ich hiermit um ein weiteres bereichert habe.

 Schön ist auch, dass ich nun nach der Schreibweise des Os von Óe oder  ŌE  suche, wie sie der Fischer-Verlag auf seinen Büchern hat. Darin sehe ich auch eine Verbindung zu Klau's'ens, welches ich nun als Klau|s|ens zu schreiben gedenke, um alles noch komplizierter zu machen. (Text 15.9.2005, 16.9.2005, 17.9.2005, 18.9.2005)

Klau|s|ensĦķ7     

(klausensche schreibweise) 

Кэндзабуро ОЭ

(russische Schreibweise von Kenzaburō Ōe)

 

Alle Zeichen, ob Kanji oder Silbenzeichen, sollen den gleichen Raum einnehmen. Wenn Sie Japanisch lernen, üben Sie dies, indem Sie die die Zeichen auf einem mit Quadraten gefüllten Papier niederschreiben, und zwar pro Quadrat ein Zeichen. Auch Satzzeichen beanspruchen den gleichen Raum.

Die einzelnen Wörter werden nicht durch Leerräume wie im Deutschen getrennt, sondern hintereinander (oder untereinander) weggeschrieben. Auf den ersten Blick scheint es dann schwierig, einzelne Wörter auseinanderzuhalten.

 Ōe, Kenzaburō

© Klau|s|ensĦķ7Klau's'ens=Klau(s)ens=Klausens=Klau|s|ens

ZURÜCK ZUR LEITSEITE

________________________________________

http://www.hp-gramatke.de/nihongo/german/tab0006.htm

Die 50-Laute-Tafel des KATAKANA

  w r y m h n t s k    


n


wa


ra


ya


ma


ha


na


ta


sa


ka


a

a
   


ri

 


mi


hi


ni


chi


shi


ki


i

i
   


ru


yu


mu


fu


nu


tsu


su


ku


u

u
   


re

 


me


he


ne


te


se


ke


e

e
 


(w)o


ro


yo


mo


ho


no


to


so


ko


o

o

Auf dieser nun folgenden Homepage kann man seinen deutschen Namen dank der Lautung, also des Klangs des Namens in japanische Schriftzeichen umwandeln: http://www.junko.de/japname.0.html

 

Die nun folgenden Informationen entstammen folgender Quelle:

http://www.eva-armageddon.com/Kana.php

Die Zeichen des Katakana:

Gebrochene Laute in Katakana:

 

Hiragana-Tabelle:


 

Im Gegensatz zum Deutschen verwendet das Japanische nicht nur ein System von Schriftzeichen, sondern gleich mehrere. Da gibt es zunächst einmal die Kana-Zeichen, die wiederum in die relativ einfachen Katakana und die vergleichbaren, aber etwas komplizierteren Hiragana unterteilt werden. Das dritte Schriftsystem bilden die äußerst komplizierten Kanji. Im Grunde genommen gibt es noch ein viertes System, nämlich die Romanji, was nichts anderes ist als unser gewohntes römisches Alphabet.


Wichtig zum Verständnis der japanischen Schrift ist, daß es sich bei diesen Zeichen nicht um eine Lautschrift (wie bei unseren römischen Zeichen), sondern um eine Silbenschrift handelt.

Kanji sind ausgesprochen schwierig zu lernen (wenn man nicht gerade Japanologie studiert hat). Sie stammen direkt aus dem chinesischen Schriftsystem ab und bestehen aus Kombinationen von bis zu 23 Strichen. Es gibt Tausende verschiedene Zeichen, und selbst viele Japaner können nicht alle davon lesen (Dieses Problem taucht auch in NGE auf: In Episode 10, "Magmadiver", unterhalten sich Shinji und Asuka über einen Test in der Schule. Auf Shinjis Frage, warum Asuka im Test so schlecht abgeschnitten habe, antwortet sie: "Ich konnte die Frage nicht lesen. Ich kann nicht alle Schrifzeichen." Da Asuka aus Deutschland stammt, mußte sie sich alle Zeichen anlernen, und das ist ihr eben noch nicht ganz gelungen...)

 

Kanji werden im Alltagsgebrauch in vielen Texten verwendet (meistens in Kombination mit Hiragana) und kommen auch in Namen vor. In japanischen Artbooks von Evangelion zum Beispiel ist der "Nachname" eines Charakters immer in Kanji geschrieben, der "Vorname" jedoch in Katakana.

 

Hiragana bilden die Ergänzung zu Texten, in denen Kanji vorkommen, können aber auch für sich alleine stehen. Für benachbarte Kanji haben sie auch oft erklärende Wirkung (weil, wie gesagt, nicht jeder Japaner jedes Kanji-Zeichen kennt). Außerdem benutzt man diese Zeichen in Japan als "Handschrift", z. B. beim Verfassen von Briefen oder handschriftlichen Mitteilungen (siehe Asukas Zimmertür in Episode 22: "Jeder, der hier reinkommt, wird gekillt!"). Es gibt insgesamt 47 Hiragana, also ebensoviele wie Katakana.

 

Katakana sind von der Organisation her den Hiragana sehr ähnlich, allerdings weniger komplex als diese und daher auch für nicht-Japaner sehr einfach zu erlernen. Jedes Zeichen steht für eine Silbe, die sich meistens aus einem Konsonant und einem nachfolgenden Vokal zusammensetzt. Alle fünf Vokale kommen jedoch auch alleine als einzelne Silbe vor. Der einzige Konsonant, der im Japanischen ohne begleitendes Vokal existiert, ist das "n". Einige Zeichen des Katakana können zusätzlich mit zwei Strichen am rechten oberen Ende geschrieben werden (ein Weichheitszeichen, das aus der Silbe "ta" ein "da" macht) oder aber mit einem kleinen Kreis (oder Punkt) an der gleichen Stelle, der als Verhärtung wirkt (aus "ba" wird dadurch "pa"). Wenn man diese lautmalerisch veränderten Kana hinzuzählt, kommt man insgesamt auf 72 Zeichen. Hinzu kommt die Vokaldehnung, ein langer Strich, der signalisiert, daß der vorausgegangene Vokal nicht kurz, sondern lang ausgesprochen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

KLAUSENS ALPHABETISCH

 

Schnellfinder | Pathfinder

GEDICHTE| VERÖFFENTLICHUNGEN| KUNST| SERIELLOS| AKTIONEN| PROSA| SONSTIGES| BÜCHER

Klau|s|ens-Hauptseite Zwei | Klausens neues Gesten- und Gästebuch | Altes Gäste- und Gestenbuch | Gedichte als Scan | Gedichte-1 | Gedichte-2 | Gedichte-3 | Gedichte-4 | Gedichte-5 | Gedichte-6 | Gedichte-7 | Gedichte-8 | Gedichte-9 | Gedichte-10 | Gedichte-11 | Gedichte-12 | Gedichte-13 | Gedichte-14 | QUITTUNGEN als Tagebuch | Veröffentlichungen-1 | Veröffentlichungen-2 | Veröffentlichungen-3 | Veröffentlichungen-4 | Veröffentlichungen-5 | Veröffentlichungen-6 | Veröffentlichungen-7 | Veröffentlichungen-8 | Veröffentlichungen-9 | Veröffentlichungen-10 | Veröffentlichungen-11 | Veröffentlichungen-12 | Veröffentlichungen-13 | Hinweis | GEDICHT über Kenzaburo Oe | Tabellengedichte | Unmögliches Museum der Möglichkeiten | Aus dem Fenster meines Herzens | Weisschwarzheit | Verhütungen | Erkenntnis | GEDICHT Fehler | Buchmesser | Realgedicht | Briefumschlagskunst | VERGELASSEN | Axiome | SLAM | Die Große Liebe | Zensur | Lesung | Große Zitate | Mutiger Weltunternehmer | Hinweis | K-Werke 1 | K-Werke 2 | K-Werke 3 | Mail+Info | Kontaktformular | Urheberrecht | Bio | Home | Haftungsausschluss | Stille-CDs | Live-Cams | Casting | ADEUM Otzenrath | I C E | Herbst | A44-Autobahngedenkstätte | Schattige Bilder Geschichten | Fundstellen | Tunnelbilder | Klau|s|ens-Arch.-Fotos | Tod als Kultur | Dorn | WEBLOG von Klau|s|ens | Klau|s|ens-Kunst-Fotos | MEIN BLAU | Berühmt werden | Klau|s|ens-Wegeskizze | Auf-Klau|s|ens-Suche | KLAUSUR | EXPOSÉ | Ampelschaltung | Klau|s|ens-Rosette | VOLKSTRAUER NACHHÄNGUNGEN | Abspann | 9.11. | JaJaJa! | AKTION GELBER PUNKT | Scheiterungen | TEXT | Kanzlerin | SERIELLO Rotes Tuch | Banner-Klau|s|ens | SERIELLO Klausens DASELBST | EINSCHRÄNKUNG | LINK-Seite | Klau|s|ens-Künstlerbriefe | zur STASI: KURZPROSA Relativierungstheorien | SERIELLO Klausens ZAPPA | SERIELLO Klausens SCHATTENVENUS | SERIELLO Klausens VOM WINDE VERWEHT | Klau|s|ens zu Gast | Klau|s|ens-DANK-Stiftung | SCHILLERN Leo Goethe Helga zum Abschied | Klausens-Forschungsinstitut | Michaela G. | LIVE-Cams | KLAU|S|ENS TABLOCHS zu Jörg Sasse | Klau|s|ens TABLÜCKEN | Klau|s|ens und Ammann | Klau|s|ens und Robert Gernhardt | Mein Verein | SERIELLO Abschied Johannes Rau | Casting | Unerklärte Klau|s|ens-Wollen-Partnerstadt | Klau|s|ens-Wallfahrtsort | Seiphisten | Büroklammermuseum | SERIELLO Berlin PALAST DER REPUBLIK | Balkenspiel | Dichtblogger = Dichterblog | DOKU-GEDICHTE z.B. BALL und STURM DER LIEBE und JULIA - WEGE ZUM GLÜCK | Seriello HELNWEIN | Justizgedichte | Klausens Bücher | Klau|s|ens liest für Inge | Haltbarkeitsgedichte | SERIELLO BUCHSTAPEL von Klau|s|ens Büchern | Klausens und das Goethe-Institut und DIE ZEIT | Bücher über Klausens | Seriello TROCKNER | SERIELLO Rücktritt Platzeck - Antritt Beck (SPD) | FANCLUBGEDICHT | SERIELLO 20. April | Preise-1 | Preise-2 | Radioaktives Gedicht | Klau|s|ens und Bazon Brock : REAKTIVE GEDICHTE | Des Kaisers neue Kleider - JETZT ALS GEDICHT | Aussätzig | SERIELLO Frühling | PRESSESTIMMEN | Klausens WELT | LING-Lexikon | SERIELLO PUTIN MERKEL TOMSK | GEHEIMDIENSTSEITE | fischlesanekdote | SERIELLO DOWNLOAD | KLARSICHTHÜLLENGEDICHTE | Minimalkünstlermuseum | EILENDE WÖRTER | Kurze Anekdoten | GEWICHTANEKDOTE | Geistiges Eigentum | KLAU(S)ENS UND DANIEL KEHLMANN | SERIELLO LEHRTER BAHNHOF 26.05.2006| Der BND-Bericht von Schäfer | SERIELLO Umgehung Richard Deacon| Klau[s]ens Kunst Scans | Knitterungen| SERIELLO Nominierung | Klau/s/ens eröffnet das LiMo| NATIONALDICHTER | Klau{s}ens Nationalstadion| Klau-s-ens Nationalstadion gemäht | Nationalrasen | Nationalbrot | Klau_s_ens und Willy Brandt| KOMMENTIERTE GEDICHTE | Ankündigungsgedichte| DREHBUCH | Kühlschrankanekdote| DOKU-GEDICHT Melle Bachmannpreis Klagenfurt | SERIELLO PEN GRASS KÖHLER| Selbstbezichtigungen Selbsttitulierungen | Wortschöpfungen EIGENLEXIKON Neologismen | KURZPROSA Am Rande der gelebten Welt | Klau*s*ens und der UN-Campus Bonn | KLAUSENS und der SHOPBLOGGER | Klau§s§ens VERSCHLUSSGEDICHTE | Klau_s_ens Sprühgedichte | DOKU-Gedicht BMX MASTERS | ERSTARRTE GEDICHTE | Schumann, Klau/s/ens und Hrdlicka | Zuständigkeitsgedicht | ORGANOGRAMMGEDICHT | HARTZ4ROMAN = HARTZ-4-ROMAN = HARTZ 4 ROMAN = HARTZ IV ROMAN | HARTZ4-ROMAN | GELBE SEITEN | ONLINE-REGISTRIERUNG | Faked Letters | AIDA = Statistengedichte | Entsorgungshinweis | Klau!s!ens und Martin Kippenberger | Klau\s\ens und die documenta | Weltkunsthalle | SERIELLO Ankunft Papst Deutschland 9.9.2006 | SERIELLO 11 9 oder 9 11 | SERIELLO Clipfish | Klausens Alphabetisch | SERIELLO Autobahnbetonstreifen | SERIELLO Rückspiegel | MINIMAL STUESSGEN OTTO MESS PETZ ... ET AL ... ABSCHIED | Die Inseln der habseligen Muscheln | PAPIERCONTAINER | SERIELLO Aquarium | URIN-DIREKT-PAINTING | SERIELLO Herbstwolken | SERIELLO Arte Guckera (für die ART COLOGNE) und ART-Gedichte | Open Mike | SERIELLO Kardinal Meisner | Ausschreibungsgedicht | SERIELLO Christoph Daum | Klau(s)ens in der Zeitung | TÜBINGER-GEDICHTE-ZYKLUS | SERIELLO Dancing on Ice | SERIELLO Herbstabend | SERIELLO Bonner Kunstverein | Betriebssportvereinsgedicht | Kaufmannsgedicht und Schriftstellergedicht | Weihnachtsmarktgedicht |   

 WEBLOG von Klau|s|ens

KONTAKT: info@klausens.com

siehe auch

www.klausens.blog.de

und

www.klausensblog.jetzt.de

 

   ALLERWELTSDICHTER

 

 

 

          klau|s|ens Ħķ7     HOME