SITEMAP

 

KLAUSENS bei TWITTER Weblog von KLAUSENS Klausens trifft auf Literaten

GEDICHTE | VERÖFFENTLICHUNGEN | KUNST | SERIELLOS | AKTIONEN | LOG | SUCHE |
PROSA | VIDEOS | SONSTIGES | BÜCHER | ALPHABETISCH | DICHTBLOGGER | HOME |

KONTAKT: info [ÄTT] klausens.com | Alle meine Twitter-Gedichte, gesammelt

EINTAGESROMAN
Klau|s|ens ĦķΩ7     HOME    KLAU|S|ENS ALPHABETISCH





augunenaugunenSUCHE nur auf KLAUSENS.COM | Hier oben da drin in dem weißen Feld ausschließlich die gesamte Homepage / Website von Klausens durchsuchen! Umlaute für ältere Sites mit anderem Zeichensatz auch mal als ae und ue und oe schreiben! Und dann "ß" gerne auch mal als "ss" schreiben!


Der Prozess gegen MICHAELA G.

Gedichte | GEDICHTZYKLUS | Zeitungsartikel | TEXTE | Infos

DER PROZESS GEGEN EINE ALTENPFLEGERIN WEGEN VIELFACHEN MORDES IN BONN VOR DEM LANDGERICHT IM JANUAR | FEBRUAR 2006 – Erst kommen die Gedichte, dann scrollen, ... dann kommen die Zeitungsartikel und die Links zu Zeitungsberichten und VIDEOSEQUENZEN von 2 Fernsehberichten


(ZUSATZINFO: Am 21.11.2006 wurde vom Landgericht Kempten der Altenpfleger Stephan L. zu lebenslanger Haft verurteilt. Ihm wurde zur Last gelegt, in Sonthofen 28 Menschen mit einer Spritze getötet zu haben.)


8 x mal ein Eintrag im Klausens Blogg = Weblog
INFO: blogg.de wurde 2016 schnöde geschlossen, Beiträge ebenda sidn futsch.

19.1.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=74

25.1.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=80

14.2.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=100

15.2.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=101

22.2.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=108

23.2.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=109

24.2.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=110

6.10.2006 klausens.blogg.de/eintrag.php?id=330


info ÄTT klausens.com


KLAU|S|ENS ALPHABETISCH Klau|


In einem neuartigen

Dichter-Wahn-Projekt versuchte Klau|s|ens, den Prozess

 

gegen Michaela G. an allen Prozesstagen zu verfolgen

und ihn durch einen im Gericht entstehenden=entstandenen

Zyklus von derzeit 57 Gedichten (oder Kurzprosatexten) zu begleiten.

 

Michaela G. wird vorgeworfen, 9 Menschen eines

Altersheimes in Wachtberg bei Bonn umgebracht zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

So wird es auch das Urteil festhalten.
(Aktenzeichen: Ks 900 Js 581/05–24 G 3/05) vom 22. Februar 2006: 1–72
.

PROZESSTAGE incl. Urteilstag waren 9: Donnerstag, 19.1.2006;

Dienstag, 24.1.2006; Mittwoch, 25.1.2006;

Montag, 30.1.2006; Dienstag, 31.1.2006; Donnerstag, 2.2.2006;

Montag, 6.2.2006; Montag, 13.2.2006;


URTEIL vom MITTWOCH, 22.2.2006, 12.30 Uhr:

"L E B E N S L A N G !"(bei besonderer Schwere der Schuld)


Die Verteidigung hatte Revision beim BGH beantragt.

Am 6.10.2006 berichtet der Bonner General-Anzeiger,

dass die Revision vom BGH verworfen wurde.


MICHAELA G. muss deshalb wohl einen großen Teil

ihres Lebens (lang) im Gefängnis bleiben

 

EWIGEN SCHLAFES ANKLAGE

1. Kissen

2. Kissen

3. Kissen

4. Handtuch

5. Unterlassung

6. Kissen

7. Kissen

8. Waschlappen

9. Kissen

Was geschah?

Am 19.1.2006, Donnerstag, LIVE geschrieben, im

Gerichtssaal S 0.11 des Landgerichtes Bonn, www.lg-bonn.nrw.de

zum Prozessauftakt gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen eines

Altersheimes in Wachtberg bei Bonn umgebracht zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

Sie sagt nun, sie habe sich wichtig machen wollen,

u. a. mit ihrem Geständnis, das sie am 19.1.2006 wiederrief.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens

 

WIR PFLEGEN DEN TOD

WASCHLAPPEN



Menschenmauer durch den Saal

wo Kameras jetzt warten auf

Dich Königin des Todes

die du uns nun mit vielen

Einblicken versorgen könntest

in unser aller Seelen nur

peinvollster Tieffindigkeiten

bis wir aufstehen werden

als du endlich kommst wo

niemand Richter ist und wir

dich sehen wollen einfach

das alltägliche Grauen betrachten

alles Taten unseres Gewissens

sind wir dann aber doch

sitzen geblieben im Angesicht

deiner Beliebigkeit

Sie schrie Mama

Hilf war aber so

alt dass es nur

noch Gott gab der

hätte Mama spielen

können oder eben

jener nasse Lappen

den ihr ein Schicksal

erlösend auf Nase

und Mund drückte

bis Mama erstarb



Am 19.1.2006, Donnerstag, LIVE geschrieben, im Gerichtssaal S 0.11 des Landgerichtes Bonn, zum Prozessauftakt

gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

(+ kleine Korrektur am 19.1.12006 in Königswinter-Oberdollendorf)

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens

 

 

Am 24.1.2006, Dienstag, LIVE geschrieben, im Gerichtssaal S 0.11 des Landgerichtes Bonn, am zweiten Prozesstag

gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens

 

VORGESPRÄCH

Zwei Köpfe beugen

sich von links und

rechts zu ihr hin die

schon so viel an so

viel Aufmerksamkeit

bekam nicht im Leben

aber hier im Verfahren

kümmern sich alle

um ein leeres Leben

in welchem sich nun

in aller vollen Fülle

Rechtsanwälte ganz

allein ihr zuwenden

um dem Vorwurf zu

entkommen es

sei Mord

 

 

Am 25.1.2006, Mittwoch, LIVE geschrieben, im Gerichtssaal S 0.11 des Landgerichtes Bonn, am dritten Prozesstag

gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

+ kleine Korrektur in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


WAHRFALSCH

Wisse Michaela G.

wenn alles Lüge

ist hebt sich die

eine Lüge mit der

anderen zu etwas

Neuem auf was

nicht stimmt aber

im Axiomsmeer

aller Lügen immerhin

stimmig wird weil

auch unser Wissen

letztlich angelogen

zu sein scheint

und wir von Nichts

keine Ahnung haben.


Am 25.1.2006, Mittwoch, LIVE geschrieben, im Gerichtssaal S 0.11

des Landgerichtes Bonn, am dritten Prozesstag

gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

+ kleine Korrektur in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



PROZESSBEOBACHTUNG


Deine würgenden Gedanken

bedürfen keiner Anklage

weil sie zum Prozess der

Selbstfindung dazugehören


Am 25.1.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, Pause,

Zentralhalle = Treppenhaus mit Lichtdach, Gebäudeteil Saalbau,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


BILDHAFT ANGEKLAGT

Manches von dem

was sie tat hätte

ich schon längstens

selber tun können

wäre da nicht die

Angst vor vollen Sälen

im Schuldbewusstsein


Am 25.1.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, Pause,

Gebäudeteil Saalbau, Zentralhalle = Treppenhaus mit Lichtdach,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




STRAFPROZESSERKENNTNIS

sprich denn

W

glaubst du

A

jedes wort

N

meinte eine

D


?

Am 25.1.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, Pause,

Gebäudeteil Saalbau, Zentralhalle = Treppenhaus mit Lichtdach,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens





OFTIGKEITSABNUTZUNG

Am Mittag des dritten

Tages der Verhandlung

kommt die Angeklagte

mir vor wie du und

ich fast vertraut

schon teilen wir mit

ihr den Sitzungssaal

als sei sie ein Schrank

mit Alltäglichkeiten

unseres bisherigen Seins

im Wohnzimmer

aber nicht jener

Todesengel dessen sie

neunfach bezichtigt

wird sie gar um 16 Uhr

sonntags zum Kaffee

kommen?


Am 25.1.2006, Mittwoch, LIVE geschrieben, im Gerichtssaal S 0.11 des Landgerichtes Bonn, am dritten Prozesstag

gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen umgebracht zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

+ kleine Korrektur in Königwinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



GLUTASCHENENTSORGUNG

Die Reste meines Feuers

befinden sich als schwarzer

Rand unter jenen Fingernägeln

mit denen du in Großhitze

diese sensible Meinhaut aller

Leidenschaft aufkratztest in

glutvoller Begierde dich der

Nagelbürste nun zuwendend.

Am 25.1.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, Pause,

Gebäudeteil Saalbau, Zentralhalle = Treppenhaus mit Lichtdach.

Es handelt sich eher um ein Liebesentsorgungsgedicht,

aber es entstand auch im Umfeld des Prozesses gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



UNABÄNDERLICHKEITEN

Man bleiche uns

die Haare statt des

Todes Körper schrie

der Bestatter dem

Friseur erleichtert

zu bevor er fahl

davon sprach den

nächsten Sarg für

immer verlassen

zu wollen könnte

er sich seiner Glatze

endlich rühmen

ohne erst tot zu

sein

Am 25.1.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, Pause,

Gebäudeteil Saalbau, Zentralhalle = Treppenhaus mit Lichtdach,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



NICHTIGKEITEN

BEIM ESSEN


Da kommen Zeugen

um Zeugen die ja

eigentlich kaum uns

etwas zu erzählen

haben weder zum

Fall hier noch über

das Leben in seinen

Wandelgängen bis

wir uns in großer

Langeweile vom

Tod als solchem

abwenden werden

als sei so dieser

Prozess hier gewollt

verschwimmen mir

die Wahrheiten

zu Beliebigkeiten

meines Mordshungers

Am 30.1.2006, Montag, Landgericht Bonn, Pause,

Gebäudeteil Saalbau, Zentralhalle = Treppenhaus mit Lichtdach,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



UNVEREIDIGT UNBEEIDET

Selten ist etwas

zu verstehen wo

leise die Worte

von Pflegerinnen

erklingen weil

die Mikrofone im

neuen Landgericht

nicht ans Publikum

heranzureichen

vermögen wird

die Öffentlichkeit

zu gewissen Teilen

ausgeschlossen



Am 30.1.2006, Montag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



SCHRÄG

Sie lag auf

dem Rücken

mit dem Kopf

zur Tür etwas

schräg hatte

sie das Pech

dass bei ihr

auf Schicht

immer alle

Leute starben.

Am 30.1.2006, Montag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



SCHREIBERS INKONTINENZ


Da ich nicht an

mich halten kann

und immer wieder

Worte aus mir

herausströmen

sei mir die Hand

abzuwindeln

wo mir doch schon

der Mund überquillt

Am 30.1.2006, Montag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens



RUHMESTATEN

Wenn jedes deiner Worte

eine Verkündung sei muss

ein Text von dir unendlich

sein sagte ein Mensch zu dem

Weltdichter der sein aktuelles

Gedicht sofort zum Ende führte

um nicht an seiner ureigenen

Unendlichkeit zu Grunde zu gehen gehen gehen gehen

gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen

gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen

gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen gehen ...


Am 31.1.2006, Dienstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


AUSLEGUNG


Hatten Sie Auslagen?

fragt der Richter

am Ende der Befragungen

alle Zeugen auch solche

deren Worte kaum mehr

erbrachten als normales

Allerlei wie wenn ich

jetzt den Namen unserer

Kanzlerin vorzulesen

hätte den jedermann

auch in der Zeitung

findet stehen die Zeugen

bisweilen für die Ödnis

des Nichtwahrnehmens im

Nichtwahrnehmenwollen

und hätten keinerlei

Erstattung verdient


Am 31.1.2006, Dienstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben,

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




Bleiteppichgrummelei

Das Summen der völlig

unzureichenden Anlage

beschallt dieses träge

Daherziehen prozessualer

Befragung wodurch alles

wie Blei erscheint dieses

langatmige Wandern

in leisstillen Stimmen

durch 9 tote Leben hat

nichts vom Tatendrang

der Erkenntnis wären da

nicht die aufbrechenden

Fragen des Anwaltes würde

man sich in Erstarren eingewickelt

unter einem dicken Teppich wähnen


Am 31.1.2006, Dienstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens





KINDERSTURZ|re|VISION

Schaukeleien

Die Angeklagte hat in ihrem

kurzen Leben alles erfunden

was Geschichten Erzählende

nur machen würden

von Tumoren bis Toden

bis hin zur die Geschichte des

Kindes das von der

schwingenden Schaukel schwingenden Schaukel schwingenden Schaukel

erschlagen worden sei

in einem Kindergarten

wo sie gar selbst mit ihrem Ruf

den tragischen Schaukelvorgang

auslöste dessen nie jemand

in aller Wirklichkeit wusste

als drehte sie nur Kopffilme

www_______________was ihr nun helfen kann________________nnn

wwwwwwwww_______wenn es um wahrliche Taten sich_______eeeeeeeeeee

b b b b b b b b b b b b bbbei 9 Toden handeln sollteee e e e e e e e e e e e e


Am 31.1.2006, Dienstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 + Korrekturen am 3.2.2006, Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


BERUHIGUNG

________________________________________________________

______________________Falls sich nach einem Jahr oder mehr endlich

bei allem Erdengewicht der Sargdeckel auf den Körper von dir gedrückt

haben wird und man dich endlich exhumierte so sei der Möglichkeit gewiss

dass sich die Oberhaut deines zersetzten Körpers nun schwarz verfärbt habe

als wolle die Natur bei allem deinem Stolz demonstrieren dich als Objekt dieses

(seltsamen) Mordprozesses schwarz geärgert zu haben______________________


Am 31.1.2006, Dienstag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben. Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf

Verlangen = 9 + kleine Korrektur am 3.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf, Bezug: Berichte der Pathologin

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




WUNSCH


Wir warten dass

endlich der Saal

um neun aufgehe

damit wir den

Abgründigkeiten

unserer Zukunft

ins Auge sehen

können wohl wissend

um unser aller

Ende scharren wir

mit den Füßen

wenn Gerichtsdiener

samt Schlüsselhoheit

im Stau standen

hatten wir unseren

gedanklichen Tod

vor der Tür

noch zeitverlängernd

Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




GELUNGENER MISSLUNGENER MISSBRAUCH

Ich nehme dich

wahr

als Mensch

statt als Tier

falsch !!!


Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




TESTFRAGE ZUM

GUTACHTERLATEIN


Wenn du eine

Mörderin sein

solltest du es

mir jetzt durch

die Tat beweisen

also mich töten

damit wir es

genau wissen

habe ich ein

solltest schon

mal ausradiert

aber du hast

es gar nicht

bemerkt


Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




UNSICHER


Wenn nichts sicher

ist in einem Prozess

rächt sich Recht

durch Versicherungen

dass alles am Ende

gerecht sei weil

das Gericht

dem Urteil allen

Sachzwangs erliege


Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

+ kleine Korrektur am 6.2.22006, Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


VERWUNDERUNG


Die Tochter berichtet

ein Gehirntumor sei

diagnostiziert aber

keinerlei Mutter oder

Vater anerbietet sich

das totkranke Kind

zu Behandlungen zu

begleiten keinerlei doch

erwartbare Fürsorge

beweisend fällt mir

rückschauend auf

die Elternbefragung

auf auch wenn der Krebs

am Ende erfunden nur war

Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben,

im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




A B S A U G U N G

Da wo allen Alters

Zuflucht sei in den

Heimen dieser sehr

bettlägrigen Welt

warten kaum Maden

auf deinen Körper

hört man Berichte

über Kranke ist da

mancher eher wohl

ganz hoffnungslos

verschleimt als sei

die Welt ganz so wie

die Worte mancher

heischenden Dichter

muss dann täglic.....................................

abgesaugt werd.......................................

besser stündl............................................

Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G.,

der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie

vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

+ Korrekturen am 7.2.2006, in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




PAUSENSCHREIBUNG


Auslaufend und schleppend

wird wieder und wieder mal

das so fragwürdige

Erkennen der nur vagen

Zusammenhänge hier

unterbrochen weil alle die

Fragen nicht bohren scheint

es so als wolle niemand

etwas wahrhaft wissen

schwiegen da nicht jene

Akten so beredt welche

kein Zuschauer zu kennen

habe ich es doch gewusst.

Am 2.2.2006, Donnerstag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9,

geschrieben nach der ersten Zeugin, die zweite ist noch nicht da, die Verhandlung wird kurz unterbrochen,

aber wir dürfen dieses Mal zumindest im Saal bleiben.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




PROZESSLIEBE

     WAS SIE WOHL DENKT

Zwei die sich nur Paragraphen

anvertrauten beim Prozess

sich in die Augen schauten

rätselnd über den Abszess

der Taten raunten sie vom

Tun und Raten schienen Jura

nicht zu hassen sondern erst

im Landgericht beim Warten

auf Formalien kam ein

neues Glück ans Licht nur

die Mörderin sah dieses nicht

schuldig!


Am 6.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben. Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 Fälle.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


Da sitzt sie heute ganz

allein weil keine der

beiden Schwestern da

im Publikum mitspielt

weil sie nicht können

wer kann schon immer

ins Gericht nur laufen

als gäbe es nicht noch

anderes auf der Welt

während der Gutachter

über dich redet über

all deine emotionalen

Defizite dein Gewicht

deinen Missbrauch

deine Suggestibilität

deine Ansätze zur

Borderlinestörung

deine Mythomanie

alle diese Dinge zum

großen Gemälde der

unerklärten Person

macht die du seiest

die mit ihrer eigenen

Erscheinung ureigenst

unzufrieden ist bleibst du

ruhig ja schweigst guckst

gerade durch des Raumes

Fenster während wir gerne

dein Gehirn aufklappen

wollten um es genau zu

wissen was wir nie wissen

werden aber eine Spur

von Mitleid regt sich dann

doch angesichts deiner

Einsamkeit im stummen

Dialog mit Gutachtersworten

die dein Leben umreißen

dessen Wahrheit untastbar

erscheine was immer es sei.


Am 6.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben. + Korrekturen am 8.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf. - Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 - der Gutachter spricht.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


SUGGESTIBEL


Ich lege dir die Worte

wie saftige Fleischstücke

in den Mund welche

bereitwillig zu kauen

wären so zart seiend

du diese Worte stets

aus meindeinem Munde

nimmst und da vor uns

allen dann ausbreitest

so dass Fleischfondue

eigentlich das Gericht

werde erst durch dich

dann noch zu verdauen.

Am 6.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben. + Korrekturen am 8.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf. - Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 - der Gutachter spricht. + Korrekturen am 8.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


AUF UND ZU


Früh am Montag haben wir uns

wieder einmal aufgemacht um

das Verfahren hier endlich auch ganz

abzuschließen rief ermüdet der eine

Zuschauer daher wo mein Mund

ganz weit geöffnet voll des Gähnens ist

Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen
= 9
+ kleine Korrekturen am 13.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




SANDWICHKIND

Ich liege in einem Butterbrot

und werde solange von zwei

Scheiben erdrückt bis alles aufgegessen

sein werde um jetzt mal vom

Leben als Speise zu sprechen

Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen
= 9

+

kleine Korrektur am 16.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf.

Michaela hat eine jüngere und eine ältere Schwester.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens




DIE PFLEGER-NAHMASCHINE


Weiten Auges zeigt

sie sich gerissen

denn wo Nerven

gespannt stichelt sie

immerzu weiter

IM ZWEIFEL


Wo Tod ist kann

Mord gewesen sein

wäre da nicht das

Verbrechen als Wille

und Vorstellung

unendlicher oder

welcher Obduktionen

auch immer du

gedenken wirst am

offenen Grab

Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, LIVE geschrieben, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens


PLÄDOYER

Die Schuld ergibt

sich daraus alles

zusammenzunehmen

samt statistischer

Auffälligkeiten die

auch das Leben im

Allgemeinen betreffen.


Dann aber sei denkt

sich der Dichter

also der Tod

als solcher schuldig

zu sprechen oder

gleich der Teufel

des Nichtwissens.

Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9. Pause im Saal nach

Plädoyers von Staatsanwalt und Verteidigern + kleine Änderung am 16.02.2006 in Königswinter-Oberdollendorf.

Bezug: PLÄDOYER des Staatsanwaltes.

GESUNDHEITSPOLITIK

EIN MORDSVERHÄLTNIS

GERNEGROSS

Wenn Menschen

zu anstrengend

sind könnte man

sie durchaus

umbringen sagt

der gesunde

Menschenverstand

und kennzeichnet

sich schlagartig

als furchtbar krank


Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, geschrieben im Gebäudeteil Saalbau, Lichthalle mit Treppenhaus, Pause, beim

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

Es sind Lamellen mit

den Farben blau lila

orange die sich als

hochgezogene Dreiecke

eher ruckartig

drehen um die Kunst

im Landgericht zu

bilden lassen sie auch

Blicke auf diesartige

Menschen dahinter zu

weil ja die Wahrheit

deutlich mehr als

zwei Seiten aufweist

von der Unwahrheit

gar nicht zu urteilen

wissen Berichterstatter

und Berichtbestatter


Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, geschrieben im Gebäudeteil Saalbau, Lichthalle mit Treppenhaus, Pause, beim

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.

Gerne würd' ich

'ne Spritze setzen die

jedweden Atem zum

Verklingen brächte um

mich dann des Todes

laut zu rühmen weil

es niemand von mir

dächte dass sich meine

Macht jetzt in die

Vorstellung versetzen

ließe.


Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben im Gebäudeteil Saalbau, Lichthalle mit Treppenhaus, Pause, beim

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9.


BEZUG UND BEZUGSPERSON


1.

Wenn ich mich

auf dich einfach

beziehe weil ja

niemand sonst

mich mag stelle

ich die einzige

Frage ob ich mein

Leben bei dir

lassen dürfte

um es später

wieder abzuholen.

2.

Sollte das nicht

gehen würde ich

mein Ableben

allem Fortgang

vorzuziehen haben.

3.

Die letzten Worte

waren schwer zu

verstehen denn

der Bezug eines

Kissens machte

alles Weiterreden

nur noch schwer.

4. Da ließ sie los

Am 13.2.2006, Montag, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9. Pause im Saal nach

Plädoyers von Staatsanwalt und Verteidigern

Bezug: PLÄDOYER des Verteidigers samt Hilfsanträgen. Z.B. der, wonach Menschen in

Anwesenheit von Bezugspersonen eher und leichter in den Tod gehen können. Und Michaela G. soll für viele

Patienten genau so eine Bezugsperson gewesen sein.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens

LEBENSLANG

EINER KANN NOCH KOMMEN

Das Erzittern das

Unfassbare in

Händen vor dem

Gericht der Kiefer

bibbern der Schlag

ins Herz oder

die Magengrube

da war noch

Hoffnung

ja sie hielt sich

daran aber nun

hat das Gericht

alles zerstört

nochmals in

dieses Leben

gestochen muss

sie den nächsten

Untergang jetzt

überwinden -

Wer kann das?

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.+ kleine Änderungen am 22.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens


Im Drang dabei zu sein

fließen auch Tränen

den niemand will

diese Zuhörer gleich

in wahre und falsche

oder sensationshungrige

und echt betroffene

einurteilen so dass

vor den Türen auch

in manchen Fällen

die falschwahren bleiben müssen

weil niemand

im Gericht die

Situation der Urteilssprechung

zu kennen scheint

erst recht nicht

bei neun Todesfällen

und weit über hundertzwanzig

zuhörend Wollenden

bleiben auch welche draußen.

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

Man trug flexibel noch Stühle hinein, aber es waren nicht genug. Das Hereinlassen und nicht Hereinlassen der noch Wartenden wurde dann "ungerecht" gehandhabt. Clevere Vordrängler gibt es immer - und Menschen, die alle Prozesstage verfolgt hatten, mussten draußen bleiben. So ist es im Gericht bisweilen furchtbar ungerecht, denn guter Wille allein reicht noch nicht, um die Situation adaequat zu beherrschen + kleine Änderungen am 22.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens


GESCHICHTENERZÄHLER


Er liest ruhig und gleitend

das Urteil genauer dessen

Begründung damit einzelne

Vorgänge und willkürlich

herausgeholte Fakten eines

hochkomplexen Lebens wie

eine stimmige Geschichte

werden dabei hört keiner

ihm richtig zu war doch

das eigentliche Wahrhaftige

an allem nur das Urteil

zu lebenslang angesichts

eines Vorganges vielfacher

Möglichkeiten aufzuheulen

bleiben 9 Tote und eine

von der niemand weiß

ob sie Mörderin tatsächlich

genannt werden dürfe

wäre da nicht die schöne

Geschichte im Urteil

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun).

Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens



 

 

 

NICHT VORGESEHEN


Trost ist nicht

offizieller Teil

der Strafprozess-

ordnung so dass

sie den Kopf

als Bleigewicht

mit den Fäusten

abstützt ganz

erschüttert jedoch

tränenlos wobei

die Anwälte

weiter nach vorn'

gucken als sei

nichts und dann

kurz zwischendurch

in Sekundenblicken

Mitgefühl walten

lassen oder die

allgemein Sorge

um die Mandantin

mit der sie beide

zusammen verloren

haben aber die

nun Lebenslängliche

bräuchte wohl

hunderte von

wahrhaftigsten

Umarmungen.


Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens



ABFÜHRERINNEN


Immer sind

sie da und

sprachen kein

Wort bisweilen

Hände haltend

Schlüssel ziehend

um Handschellen

zu öffnen und

wieder dann

zu lösen haben

sie einen ruhigen

Job beide ein

Bändchen im Haar.

URTEIL


Sie nahm es

vorher wohl an

musste jedoch

diesen Spruch

in Wahrhaftigkeit

im Saal S 0.11

auch annehmen

was man ja

lebenslang

eigentlich gar

nicht kann.

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens


Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang

+ kleine Änderungen am 22.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf

© Klau|s|ens
Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens


KAMERAS VOR GERICHT


Kein Urteil sei ihnen zu

schade kein Schicksal

um nicht draufzuhalten

auf die Gesichter die vor

dem Prozesstermin noch

lange nichts von der

Erschütterung hernach

zu sagen wissen

zu drehen aber wohl

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben,

Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

TRÄNEN


Tränen müssten

jetzt fließen den

Kosmos allweit

überwallend in

der Stunde einer

weiteren glaublosen

Niederlage ist

alles stumm

weder Michaela

noch Angehörige

haben von

der Trauer

und der Wut

genug.

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im

Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ensĦķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens


EINGEÄSCHERT Worte wie Hülsen


Keinerlei Leiche

ist mehr da an

welcher man mal

herumobdizieren

könne weshalb

alles nur denkbar

ist solange kein

Zeuge ein klares

Zeugnis für den

Mord ausgestellt

hätte aber das

ist lange vorbei

weil Urnen nur

schwerlichst zu

befragen seien.

Eines nach dem anderen

rieselt dahin wie ein

lieblicher Bach in den

Weiden der Ruhelosigkeit

schreiben die Beobachter

munter mit fast schon

vergessend dass Leben

hinter ewigen Gittern

von der Kammer für

ein Menschentier

beschlossen worden

war welches über

Wiesen wohl möge

springen das Lied

"Großer Gott, wir loben

dich!" auf den erstarrten

Lippen.

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7

Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

SCHRÄG NACH VORN TODESVERHARREN


Im Rahmen allgemeiner

Betroffenheit erwies es

sich als angemessen

sowohl den Gefühlen

des Leidens als auch

derer der Abstumpfung

mit den Augen halbschräg

nach vorn zu gucken

auf imaginäre Punkte

die 50 Zentimeter

oder 1 Meter vor dir

auf der Tischplatte

oder im nebulösen

Nichts dahinter sich

allzeit befinden sollen

Von vorn ein Strom

gleichmäßiger Rede

die gegen den Kopf

von ihr dennoch mit

Wucht zu prallen

schien so schwer wie

sie den Kopf als ein

Bollwerk sich konstruierte

lässt sie ihn nun frei

fallen als von der

Toten K. zu sprechen

wohl nicht mehr ist

.

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7

Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

TODESENGEL KLEINHOLZ


Deine Flügel sind

aus dem Stoff eines

Kissens und aus

dem "engelhaft"

wird die Einzelhaft

erklärten die Götter

des Gerichtes beim

Verspeisen der Aura

in der Gerichtskantine.

Man kann Bäume

fällen oder Urteile

... solange gebrochene

... Existenzen übrig bleiben

... hat die Natur immer

... etwas um es zu

... verrotten

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7

Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang. (+ kleine Korrektur am 27.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf)

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

TODESANGST LEUGNUNG


Tod macht frei

schrien die Mörder

mit erhobenen

Häuptern bevor

sie die Haft antraten

lebenslang

Da ich es nicht war

und es schon gar

nicht gewesen sein

kann muss jemand

anderes das Kissen

geschwungen haben

auf welchem der

Atem des Todes

mit allen seinen

Fasern nun ruht

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7

Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang. (+ kleine Korrektur am 27.2.2006 in Königswinter-Oberdollendorf)

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

Kloß FALSCH GESCHILDERT


Könnte man den

in meinem Hals

nur lange kochen

damit er sich

besser schlucken

und auch noch

verdauen ließe

Alles wurde von ihr

gleichbleibend erzählt

meint das Gericht

der 5 Köpfe weshalb

dies der Beweis sein

müsse dass sie 9

Menschen wirklich

getötet habe denn

die Wahrheit bleibt

anscheinend immer

gleich ganz anders

als die Lügen

die Dichter meinen

aufzeichnen zu müssen.

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7

Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens

Am 22.2.2006, Mittwoch, Landgericht Bonn, LIVE geschrieben, Gebäudeteil Saalbau, Saal S 0.11, im Prozess gegen die Altenpflegeassistentin Michaela G., der vorgeworfen wird, 9 Menschen getötet zu haben.

Angeklagt ist sie genau wegen vierfachen Mordes sowie vierfachen Totschlags und einer Tötung auf Verlangen = 9 (neun). Heute ist Tag des Urteils und der Urteilsverkündung: Lebenslang.

© Klau|s|ens Ħķ7 Klau's'ens=Klausens=Klau|s|ens=Klau(s)ens


Z E I T U N G S A R T I K E L

+ LINKS zu Artikeln


Die folgende Artikel-Serie ist abgescannt aus dem General-Anzeiger (Bonn) – die Fotos, die die Artikel illustrieren, scheinen bis hin zum Bericht vom 7.2.2006 alle vom ersten Verhandlungstag zu sein, darauf lässt die Bekleidung von Michaela schließen, die de facto nicht an allen Verhandlungstagen so aussah. Erst das Foto vom Artikel über den 22.2.2006, den Urteilstag, entspricht wieder der Kleidung, die Michaela tatsächlich an genau dem Tag auch trug.



"Neun Sender berichten über Mordprozess gegen Altenpflegerin

JUSTIZ - Schwurgericht verhandelt ab heute unter großem Medieninteresse gegen Michaela G. aus Wachtberg" Von Rita Klein, Bonner General-Anzeiger 19.1.2006


Todesengel
muss
eine lebenslange Haft verbüßen

27-jährige aus Wachtberg wurde am 22. Februar wegen der Tötung von neun Bewohnerinnen des Limbachstifts verurteilt - Im Prozess hatte sie ihr früheres Geständnis widerrufen - Nun wurde ihre Revision verworfen

Von Rita Klein


Michaela G. muss mit lebenslanger Haft für die Tötung der neun Bewohnerinnen büßen.

Bonn. Es ist endgültig entschieden: Michaela G., der sogenannte Todesengel von Wachtberg, ist der Tötung von neun alten Menschen im Berkumer Limbachstift schuldig und muss eine lebenslange Haft verbüßen.

Was im Limbachstift geschah, ist für die Strafjustiz nun abgeschlossen.

Wie der Pressesprecher der Bonner Staatsanwaltschaft, Fred Apostel, am Donnerstag mitteilte, hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe die Revision der 27-jährigen Altenpflegeassistentin verworfen und das Urteil des Bonner Schwurgerichts vom 22. Februar als fehlerfrei bezeichnet und bestätigt.

Bis zuletzt hatte Michaela G. im Prozess ihre Unschuld beteuert, und ihre Verteidiger hatten sich mit allen Mitteln bemüht, das im Ermittlungsverfahren abgegebene Geständnis der Altenpflegeassistentin als ein weiteres, wenn auch monströses Lügengespinst der notorischen Lügnerin darzustellen.

Tatsächlich hatte sich im Rahmen des Mordprozesses herausgestellt, dass Michaela G., die lieber ein Junge gewesen wäre, seit frühester Jugend Lügengeschichten erzählt, eigenen Angaben zufolge "aus Gier nach Zuwendung und Liebe". So hatte sie ihren Vater fälschlich des Missbrauchs beschuldigt, Psychotherapeutinnen gleich reihenweise mit Lügen manipuliert und einen Hirntumor erfunden, um Mitleid und Zuwendung der Heimleiterin des Limbachstifts zu erheischen.

Die Leiterin verlor im Rahmen des Falls ihren Job. Für das Gericht stand am 22. Februar fest: Die von ihr selbst gestandene Tötungsserie ist keine dieser unglaublichen Lügengeschichten, sie hat von Ende November 2003 bis 24. April 2005 neun Patientinnen zwischen 78 und 93 Jahren getötet: Sie erstickte sie entweder mit Kissen, Handtüchern oder Waschlappen; in vier Fällen, weil sie sich von ihnen gestört und belästigt fühlte, in vier Fällen, weil sie Mitleid mit den Frauen hatte.

In einem Fall will sie die Seniorin ihrem ursprünglichen Geständnis zufolge auf deren Bitte hin erlöst haben. Das Schwurgericht verurteilte die 27-Jährige wegen Mordes in vier Fällen, Totschlags in vier weiteren und Tötung auf Verlangen in einem Fall zu lebenslanger Haft und bescheinigte ihr eine besondere Schwere der Schuld, was in der Folge eine vorzeitige Haftentlassung ausschließt.

"Sie missbrauchten Ihre Vertrauensstellung und töteten die Menschen in deren privatestem Raum", hielt Kammervorsitzender Udo Buhren der sichtlich geschockten Michaela G. im Urteil vor. Sie hatte bis zum Schluss gehofft, doch noch freigesprochen zu werden.


Quelle: GENERAL-ANZEIGER BONN


(06.10.2006) www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10490&detailid=228539

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||



QUELLE: GENERAL-ANZEIGER BONN

www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=754049


Erstickte der Todesengel auch den Großvater?


Von Rita Klein


Bonn.
Hat der sogenannte Todesengel von Wachtberg, der am 22. Februar 2006 wegen der Tötung von neun Bewohnerinnen des Limbachstifts zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, bereits vor dieser Tötungsserie einen nie entdeckten Mord begangen?


Wie nun bekannt wurde, gestand die heute 31-jährige Michaela G. zwei Jahre nach ihrer rechtskräftigen Verurteilung einer Beamtin im Gefängnis: Ihr Großvater, den sie im Sommer 1997 angeblich tot auf dem Feld fand, sei gar nicht tot gewesen. "Ich habe meinen Großvater umgebracht", sagte sie. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft nun auf Anfrage.


Doch ist das die Wahrheit? Diese Frage stellte sich den Ermittlern sofort, denn Michaela G. ist eine notorische Lügnerin, wie sich im Laufe des damaligen Verfahrens herausstellte: Sie log seit Kindesbeinen, sie belog ihre Eltern, ihre Lehrer, ihre Arbeitgeber, ihre Ärzte, einfach jeden. Und das machte die Wahrheitsfindung im damaligen Mordprozess ausgesprochen schwierig.


Denn während sie zunächst gegenüber der Polizei die Tötung der neun pflegebedürftigen Heimbewohnerinnen von November 2003 bis April 2005 zugegeben hatte, widerrief sie dieses Geständnis später und beteuerte im Prozess bis zum Schluss ihre Unschuld. Und das Schwurgericht musste mit Hilfe zahlreicher Zeugen und Gutachter herausfinden, was Wahrheit war und was Lüge.


Ein schwieriges Unterfangen, denn auch die psychiatrischen Sachverständigen konnten diese Frage nicht eindeutig beantworten, nur in einem Punkt glaubten sie ihr angesichts ihrer Persönlichkeitsstörung: dass Michaela G. in ihrer Kindheit missbraucht worden ist. Genau das hatte die Frau, die lieber ein Junge gewesen wäre, auch jahrelang behauptet. Allerdings nannte sie als Täter, der ihr immer noch nachstelle, ihren Vater.


Eine Geschichte, die ihr bei ihren Ärzten und Therapeuten volle Aufmerksamkeit sicherte. Eine Aufmerksamkeit, nach der sie laut Gutachten geradezu süchtig war. Ihr mittlerweile verstorbener Vater erfuhr erst nach ihrer Verhaftung davon und bestritt die Vorwürfe vehement. Tatsächlich zog seine Tochter sie zu Prozessbeginn zurück, und erklärte nun, ihr Großvater habe sie bis zu seinem Tod 1997 missbraucht. Was einer der Gutachter für sehr wahrscheinlich hielt.


Hat sie den Großvater deshalb 1997 erstickt, als sie ihn auf dem Feld liegend fand, wie sie behauptet? Die Ermittler fanden darauf keine endgültige Antwort, denn mehr als das überraschende Geständnis der notorischen Lügnerin mit ungeheurem Geltungsdrang gibt es nicht. Und einige Umstände, so die Ermittler, sprächen eher gegen einen Mord. So könnte auch diese Geschichte der Versuch sein, erneut im Rampenlicht zu stehen.


Doch im strafrechtlichen Sinne kommt es darauf nicht an: Da Michaela G. ohnehin die Höchststrafe erhielt und ihre Haftentlassung in weiter Ferne liegt, weil das Gericht auch die besondere Schwere der Schuld feststellte, wurde das Verfahren wegen der angeblichen Tötung des Großvaters im Hinblick auf die bereits verhängte Strafe eingestellt. Ob Michaela G. ihren Großvater tatsächlich tötete, wird wohl nie geklärt werden.


Artikel vom 26.06.2010



MEDIEN-INFORMATIONEN (abgelegt im Internet)

ZUM PROZESS GEGEN MICHAELA G.

Es wurden nicht alle frei zugänglichen Artikel aufgenommen. Viele sind so kurz und deshalb so oberflächlich, dass es nicht lohnt und der Angeklagten und den Opfern nicht gerecht wird. Außerdem wurden keine Beiträge aufgenommen, für die man sich zum Abruf extra einloggen muss (Beispiel: NRZ) – Ganz zu schweigen von all den Zeitungen, die pro Artikel-Abruf für sowohl das Einloggen als auch für das Abrufen noch viel Geld haben wollen.


WDR-Homepage-Bericht 22.6.2005

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/altenpflegerin_bonn/index.jhtml?rubrikenstyle=panorama


2 x WDR-Homepage-Bericht am 23. Juni 2005

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/altenpflegerin_bonn/interview_050623.jhtml?rubrikenstyle=panorama

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/altenpflegerin_bonn/050623.jhtml?rubrikenstyle=panorama


Kölner Stadtanzeiger, 28.6.2005

www.ksta.de/html/artikel/1119886370937.shtml


WDR-Homepage-Bericht vom 29.6.2005

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/altenpflegerin_bonn/050629.jhtml?rubrikenstyle=panorama


3SAT am 6. Juli 2005

www.3sat.de/specials/80797/


WDR-Homepage-Bericht 1. August 2005

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/altenpflegerin_bonn/050801.jhtml?rubrikenstyle=panorama


Rheinischer Merkur, 7.7.2005

www.merkur.de/6066.0.html?&no_cache=1


KÖLNER STADTANZEIGER 3.1.2006

www.ksta.de/html/artikel/1135358151685.shtml


RHEINISCHE POST - online 17.1.2006

www.rp-online.de/public/article/nachrichten/journal/sonstige/deutschland/nrw/171783


WDR - Zusammenfassung einer Fernsehdokumentation vom 9.1.2006

www.wdr.de/tv/dokumentation/totehabenkeinelobby_elektriker.html


WDR-Homepage-Artikel

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/Altenpflegeassistentin_bonn/060119_a.jhtml?rubrikenstyle=panorama


WDR-Radiobeitrag vom 19.1.2006, WDR2-Morgenmagazin

www.wdr.de/themen/_config_/mediabox/index.jhtml?url=/themen/panorama/kriminalitaet06/Altenpflegeassistentin_bonn/_mo/audio_060119_moma.jhtml


WDR Fernsehbeitrag AKTUELLE STUNDE 19.1.2006

www.wdr.de/themen/_config_/mediabox/index.jhtml?mid=6556&mkat=1&seite=1&realplay=y&connection=dsl&Start=Start


BILD-online vom 19.1.2006 abends

www.bild.t-online.de/BTO/news/2006/01/20/prozess-todesengel-pflegerin-altenheim/prozess-todesengel-pflegerin-altenheim.html


n-tv online vom 19.1.2006

www.n-tv.de/624796.html


FAZ-Net vom 19.1.2006 abends

www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~E4707E06EFD5049E28C427E92C5FB5CCF~ATpl~Ecommon~Scontent.html


ZDF/heute-online mit Abrufmöglichkeit des gesendeten Video-Beitrages

www.heute.de/ZDFheute/inhalt/8/0,3672,3717384,00.html


WELT vom 20.1.2006

www.welt.de/data/2006/01/20/833664.html


STERN-online nach AP 19.1.2006

www.stern.de/politik/panorama/index.html?id=553627&nv=rss


KÖLNISCHE RUNDSCHAU online 24.1.2006

www.rundschau-online.de/html/artikel/1137429027592.shtml


RP-Online 24.1.2006

www.rp-online.de/public/article/nachrichten/journal/justiz/deutschland/nrw/173088


KÖLNER STADTANZEIGER 25.1.2006

www.ksta.de/html/artikel/1137402857180.shtml


Westdeutsche Zeitung ONLINE 27.1.2006

www.wz-newsline.de/sro.php?redid=105701


KÖLNER RUNDSCHAU online 30.1.2006

www.rundschau-online.de/html/artikel/1137429028592.shtml


KÖLNER RUNDSCHAU online 31.1.2006

www.rundschau-online.de/html/artikel/1138725827308.shtml


KÖLNER STADTANZEIGER 1.2.2006 00:01 Uhr

www.ksta.de/html/artikel/1138712313194.shtml


KÖLNER STADTANZEIGER 1.2.2006 07:37 Uhr

www.ksta.de/html/artikel/1138712313045.shtml


KÖLNER STADTANZEIGER 3.2.2006

www.ksta.de/html/artikel/1138712318063.shtml


SPIEGEL Online 7.2.2006

www.spiegel.de/panorama/0,1518,399490,00.htm


KÖLNER STADTANZEIGER 7.2.2006l

www.ksta.de/html/artikel/1138712327291.shtml


KÖLNER STADTANZEIGER 14.2.2006

www.ksta.de/html/artikel/1138712358784.shtml


WDR-Homepage-Artikel vom 22.2.2006 mit Videoabruf der Berichte in der AKTUELLEN STUNDE vom 22.2.2006

www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet06/altenpflegerin_bonn/060222.jhtml?rubrikenstyle=panorama


DIE WELT vom 22.2.2006 = Artikel der Nachrichtenagentur AP

www.welt.de/data/2006/02/23/849956.html


Kölner Stadtanzeiger vom 22.26.2006

www.ksta.de/html/artikel/1140600432612.shtml


Kölner Stadtanzeiger vom 22.26.2006, hier: Experte zu Patiententötungen (Übernahme eines dpa-Berichtes)

www.ksta.de/html/artikel/1140600432647.shtml


Kölner Stadtanzeiger vom 23.2.2006, hier: Kommentar von Gerichtsreporterin MARIANNE QUOIRIN

www.ksta.de/html/artikel/1140561277146.shtml


Rheinische Post-online vom 22.6.2006

www.rp-online.de/public/article/nachrichten/journal/justiz/deutschland/nrw/243501


ZDF/heute-online 22.2.2006 mit Abrufmöglichkeit des gesendeten Fernseh-Beitrages

www.heute.de/ZDFheute/inhalt/6/0,3672,3901830,00.html


SPIEGEL-online nach Agentur-Beitrag von AFP vom 22.2.2006

www.spiegel.de/panorama/0,1518,402433,00.html


Focus-online 23.2.2006

focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=25296


General-Anzeiger Bonn 6.10.2006

www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=news&itemid=10490&detailid=228539

 

 



Es entstanden von Berichten in ZDF und ARD auschnittartig 4 bzw. 3 Mini-Kurz- Videos,

die als 3gp-file bezeichnet wurden. 3GP-Files werden mit dem QUICKTIME-PLAYER abgespielt.

 


Quicktime kann man nur zusammen mit "i-pod-tunes" zusammen runterladen, als Einheit – ist aber kostenlos. Der Mediaplayer von Windows oder der Realplayer - beide erkennen die Files (derzeit)

jedoch noch nicht.


images.apple.com/quicktime/
www.apple.com/de/quicktime/download/win.html

 

 

www.apple.com/de/quicktime/win.htm

 

 

PROZESSERÖFFNUNG AM am 19.1.2006 im

Landgericht Bonn, Fernsehberichte mit Handyvideo vom Fernseher abgefilmt


(Die öffentlich-rechtlichen Sender dürfen laut Medienstaatsvertrag ihre Berichte z.B. aus Aktuelle Stunde oder Lokalzeit nur noch 7 Tage im Netz stehen lassen. Leider!)


"Rechtliche Grundlage hierfür ist der 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag von 2009. Dementsprechend sind Telemedienangebote der öffentlich-rechtlichen Sender nur zulässig, wenn sie a.) eng programmbegleitend sind und nur sieben Tage im Netz eingestellt bleiben, oder b.) durch ein Telemedienkonzept (TMK) gedeckt sind, das in einem Drei-Stufen-Test verabschiedet wurde. In der Folge haben alle öffentlich-rechtlichen Sender ein TMK zur Wahrung ihres Bestandes vorgelegt. Diese müssen als Kernstück auch ein Verweildauerkonzept für AV-Inhalte (sprich Audios und Videos) und Internetseiten beinhalten. Die jetzigen Verweildauerkonzepte von ARD und ZDF sehen folgende (vereinfachte) Fristen vor: Themen und Dokumente von zeitgeschichtlicher Bedeutung oder Bezug können unbegrenzt vorgehalten werden. Bildungsbezogene Sendungen oder Angebote können maximal fünf Jahre eingestellt werden. Reportagen, Verbraucherinformationen usw. können bis zu einem Jahr für die Userinnen und User im Internet abrufbar sein; unterhaltende Programme ein halbes Jahr und Sport nur 24 Stunden. Des Weiteren enthält der 12. RÄStV eine Reihe von weiteren Verboten und Geboten, die berücksichtigt werden müssen (Verbot von „Presseähnlichkeit“ - ohne zu definieren was „presseähnlich“ ist)."


Auszug aus: WIKIPEDIA, Stand Februar 2011

https://www.klausens.com/siegburger_foltermordprozess.htm

https://www.klausens.com/klausens-beim-boere-ns-kriegsverbrecherprozess-in-aachen.htm
https://www.klausens.com/der_bonner_ehrenmord_prozess.htm

https://www.klausens.com/michaela-g.htm


H E U T E - Nachrichten

MICHAELA G. 19.01.2006

AUSSCHNITT1 - VIDEO Z D F


Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download



ABSPIELEN/DOWNLOAD 1






MICHAELA G. 19.01.2006 AUSSCHNITT2 - VIDEO Z D F



Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download


MICHAELA G. 19.01.2006 AUSSCHNITT3
 -
VIDEO Z D F


Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download

MICHAELA G. 19.01.2006 AUSSCHNITT4 - VIDEO Z D F

Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download


B R I S A N T, 19.1.2006


M
ICHAELA G. 19.01.2006 AUSSCHNITT1
-
VIDEO A R D

Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download

MICHAELA G. 19.01.2006 AUSSCHNITT2 - VIDEO A R D

Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download

MICHAELA G. 19.01.2006 AUSSCHNITT3 - VIDEO A R D

Bitte auf das Logo unten klicken

und den File auf den Computer downloaden

und dann mit QUICKTIME abspielen

oder direkt abspielen, ohne download





KLAU|S|ENS ALPHABETISCH

SIEHE AUCH ANDERE


KLAUSENS


LIVE-GEDICHTE AUS


PROZESSEN


www.klausens.com/klausens-live-gedichte-vom-wachmann-in-stutthof-zu-muenster-prozess.htm

STUTTHOF-Prozess IN MÜNSTER

Klausens LIVE-Gedichte vom Wachmann-im-KZ-Stutthof-zu-Münster-Prozess = 40 LIVE-Gedichte vom 15.11.2018




www.klausens.com/klausens-und-der-grosse-koelner-kunstfaelscherprozess.htm

KÖLNER KUNSTFÄLSCHERPROZESS

Klausens und der große Kölner Kunstfälscherprozess = 102 LIVE-Gedichte vom 1.9.2011 bis 27.10.2011




OPPENHEIM-PROZESS = über 300 + WEITERE LIVE-Gedichte vom 27.2.2013 und danach bis ins Jahr 2014 und 2015 (9.7.2015 = Urteil) aus dem Landgericht zu Köln
www.klausens.com/klausens-und-der-oppenheim-prozess.htm



Siegburger Foltermordprozess, auch Weghängprozess zu nennen = über 40 LIVE-Gedichte
www.klausens.com/siegburger_foltermordprozess.htm



Michaela G. = circa 60 Live-Gedichte vom Prozess am Landgericht Bonn
www.klausens.com/michaela-g.htm



Der Bonner "EHRENMORD"-Prozess = über 83 LIVE-Gedichte aus dem Landgericht
www.klausens.com/der_bonner_ehrenmord_prozess.htm



KLAUSENS beim Heinrich Boere NS-Kriegsverbrecherprozess in Aachen = 249 LIVE-Gedichte vom Oktober 2009 bis März 2010
www.klausens.com/klausens-beim-boere-ns-kriegsverbrecherprozess-in-aachen.htm
www.klausens.com/klausens-und-die-blog-eintraege-zum-heinrich-boere-prozess.htm



Prozess in Bonn = LIVE-Gedichte vom November 2012 bis Dezember 2012 klausens-und-der-prozess-um-die-toetung-von-trudel-ulmen



LOVEPARADE-PROZESS DUISBURG / DÜSSELDORF 2018
= 48 LIVE-Gedichte vom 2.5.2018
www.klausens.com/klausens-live-gedichte-vom-loveparade-prozess.htm




WEBLOG von Klau|s|ens Klau|s|ens ist Klausens ist Klau(s)ens ist Klau's'ens ist Klau/s/ens ist Klau<s>ens ist Klau[s]ens ist Klau*s*ens ist Klau-s-ens ist Klau#s#ens ist Klau³s³ens ist Klau²s²ens ist Klau§s§ens ist Klau:s:ens ist Klau_s_ens ist Klau=s=ens ist Klau?s?ens ist Klau+s+ens ist Klau~s~ens ist Klau@s@ens ist Klau!s!ens ist Klau°s°ens ist Klau€s€ens ist Klau§s§ens ist Klau$s$ens ist Klau!s!ens ist Klau?s?ens ist Klau"s"ens ist Klau\s\ens ist Klau&s&ens ist Klau1s1ens ist Klau.s.ens ist Klau,s,ens ist Klau1s1ens ist Ist-Klausens ist Zweitklausens ist Drittklausens ist Viertklausens ist Fünftklausens ist Sechstklausens ist Siebtklausens ist Achtklausens ist Neuntklausens ist ... Klaus Ist-Klausens ... K. Klausens ... Klaus K. Klausens ... Klaus Klausens-Achtlinger ... Klaus Klausens ... Klaus-Werner Klausens ... Karl van Klausens ... Horst-Hugo Klausens ... Worldklausens ... KlauPFERDsPFERDens ... KlauRHEINsRHEINens ... Klau1s1ens ist Klau2s2ens ist Klau3s3ens ist Klau4s4ens ist Klau5s5ens ist Klau6s6ens ist Klau7s7ens ist Klau8s8ens ist Klau9s9ens ... ist Klau©s©ens ist Klau®s®ens ist Klau¿s¿ens ist Klau¥s¥ens ... und seit dem 4.2.2008 auch Weltkulturerbe.

 

KLAUSENS ALPhABETISCh

GEDICHTE VERÖFFENTLICHUNGENKUNST SERIELLOS AKTIONEN PROSA BÜCHER VIDEOS SONSTIGES

 

KLAUSENS TRIFFT AUF KÜNSTLER * KLAUSENS TRIFFT AUF LITERATEN * KLAUSENS TRIFFT AUF POLITIKER * KLAUSENS TRIFFT AUF PROFESSOREN * KLAUSENS TRIFFT AUF PROMINENTE SCHAUSPIELER SONSTIGE * KLAUSENS TRIFFT AUF SPORTLER * KLAUSENS TRIFFT AUF MUSIKER

 

START | GEDICHTE | BÜCHER | KUNST | SERIELLOS | AKTIONEN | AUDIO-CDs | STARTSEITE | WEBLOG | SUCHE | PROSA | VIDEOS | SONSTIGES | VERÖFFENTLICHUNGEN | ALPHABETISCH A-Z | DICHTBLOGGER | HOME | LIVE-Gedichte | Nur die Links  |  EIGENWORTLEXIKONBLOG-ARCHIV: Alle Beiträge | GEDICHT-BLOG-ARCHIV | ZITATGEDICHTE | HOME | einige-von-klausens-live-bedichtete-personen

 

Klausens-BÜCHER  Siehe u.a. auch die Reihe der DatumsromaneSTUNDENROMAN [9.9.9.] * NUNROMAN [11.11.11] * HULSK-KURZUMROMAN * EINTAGESROMAN [8.8.8] * JETZTROMAN [10.10.10] * BALDROMAN [12.12.12] * SCHONROMAN [3.3.13] * HEUTROMAN [4.4.14] * DIENSTAGSROMAN [5.5.15] * DOCHROMAN [6.6.16] * FREITAGSROMAN [7.7.17]
* HITZEROMAN [8.8.18] * TAGESROMAN [9.9.19] * COVID-19-ROMAN [10.10.20] * DONNERSTAGSROMAN [11.11.21] * MONTAGSROMAN [12.12.22] * DASEINSROMAN [3.3.23]SONNTAGSROMAN [14.4.24] * ÜBERBLICK DATUMSROMANE *
********* Was man über Klausens (nicht) wissen muss *********
Einige von Klausens live bedichtete Personen | Nur die Links = Alle Links |

| Veröffentlichungen |

DIE TAGESROMANE (oder auch DATUMSROMANE) von Klausens sind von folgenden Tagen
-- und auch an eben diesen geschrieben worden !!! --

14.4.2024: SONNTAGSROMAN [14.4.24], erschienen im April 2024 = siebzehnter Datumsroman = 17. Tagesroman
3.3.2023: DASEINSROMAN [3.3.23], erschienen im März 2023 = sechzehnter Datumsroman = 16. Tagesroman
12.12.2022: MONTAGSROMAN [12.12.22], erschienen im Dezember 2022 = fünfzehnter Datumsroman = 15. Tagesroman
11.11.2021: DONNERSTAGSROMAN [11.11.21], erschienen im November 2021 = vierzehnter Datumsroman = 14. Tagesroman
10.10.2020: COVID-19-ROMAN [10.10.20], erschienen im Oktober 2020 = dreizehnter Datumsroman = 13. Tagesroman
9.9.2019: TAGESROMAN [9.9.19], erschienen im September 2019 = zwölfter Datumsroman = 12. Tagesroman
8.8.2018: HITZEROMAN [8.8.18], erschienen im August 2018 = elfter Datumsroman = 11. Tagesroman
7.7.2017: FREITAGSROMAN [7.7.17], erschienen im Juli 2017 = zehnter Datumsroman = 10. Tagesroman
6.6.2016: DOCHROMAN [6.6.16], erschienen im Juni 2016 = neunter Datumsroman = 9. Tagesroman
5.5.2015: DIENSTAGSROMAN [5.5.15], erschienen im Mai 2015 = achter Datumsroman = 8. Tagesroman
4.4.2014: HEUTROMAN [4.4.14], erschienen im April 2014 = siebter Datumsroman = 7. Tagesroman
3.3.2013: SCHONROMAN [3.3.13], erschienen im März 2013 = sechster Datumsroman = 6. Tagesroman
12.12.2012: BALDROMAN [12.12.12], erschienen im Dezember 2012 = fünfter Datumsroman = 5. Tagesroman
11.11.2011: NUNROMAN [11.11.11], erschienen im November 2011 = vierter Datumsroman = 4. Tagesroman
10.10.2010: JETZTROMAN [10.10.10], erschienen im Oktober 2010 = dritter Datumsroman = 3. Tagesroman
9.9.2009: STUNDENROMAN [9.9.9], erschienen im September 2009 = zweiter Datumsroman = 2. Tagesroman
8.8.2008: EINTAGESROMAN [8.8.8], erschienen August 2008 = erster Datumsroman = 1. Tagesroman

| Nur die Links = Alle Links |

| Veröffentlichungen |

 




 

Klau|s|ens ist Klausens ist Klau(s)ens ist Klau's'ens ist Klau/s/ens ist Klau1s1ens ist Klau[s]ens ist Klau*s*ens ist Klau-s-ens ist Klau#s#ens ist Klau³s³ens ist Klau²s²ens ist Klau§s§ens ist Klau:s:ens ist Klau_s_ens ist Klau=s=ens ist Klau?s?ens ist Klau+s+ens ist Klau~s~ens ist Klau@s@ens ist Klau!s!ens ist Klau°s°ens ist Klau"s"ens ist Klau§s§ens ist Klau$s$ens ist Klau!s!ens ist Klau?s?ens ist Klau"s"ens ist Klau\s\ens ist Klau&s&ens ist Klau1s1ens ist Klau.s.ens ist Klau,s,ens ist Klau2s2ens ist Ist-Klausens ist Zweitklausens ist Drittklausens ist Viertklausens ist Fünftklausens ist Sechstklausens ist Siebtklausens ist Achtklausens ist Neuntklausens ist ... Klaus Ist-Klausens ... Klaus K. Klausens ... Klaus Klausens-Achtlinger ... und seit dem 4.2.2008 auch Weltkulturerbe.

 


START

 

KLAUSENS in der DNB

KLAUSENS in der Zeitschriftendatenbank ZDB

KLAUSENS im Literaturport

 

KLAUSENS in MARBACH: Die Blog-Plattform des Blogbetreibers BLOGG.DE wurde allerdings 2016 geschlossen.
A) WEBLOG BLOGG.DE Log Weltling http://literatur-im-netz.dla-marbach.de/zdb2508886-5.html
B) DICHT.BLOGG http://literatur-im-netz.dla-marbach.de/zdb2554606-5.html
C) KLAUSENS BLOG WORDPRESS http://literatur-im-netz.dla-marbach.de/zdb2758552-9.html

 

KLAUSENS bei TWITTER alias X Weblog von KLAUSENS Klausens trifft auf Literaten

 

START | GEDICHTE | VERÖFFENTLICHUNGEN | KUNST | SERIELLOS | AKTIONEN | AUDIO-CDs | STARTSEITE | WEBLOG | SUCHE | PROSA | VIDEOS | SONSTIGES | BÜCHER | ALPHABETISCH A-Z | DICHTBLOGGER | HOME |LIVE-Gedichte | Nur die Links |

KONTAKT: info [ÄTT] klausens.com | Alle meine Twitter-Gedichte, gesammelt

 

 

www.klausens.com/klausens_alphabetisch.htm




augunenaugunenSUCHE nur auf KLAUSENS.COM | Hier oben da drin in dem weißen Feld ausschließlich die gesamte Homepage / Website von Klausens durchsuchen! Umlaute für ältere Sites mit anderem Zeichensatz auch mal als ae und ue und oe schreiben! Und dann "ß" gerne auch mal als "ss" schreiben!



Siehe auch: KLAUSENS TRIFFT AUF KÜNSTLER* KLAUSENS TRIFFT AUF LITERATEN * KLAUSENS TRIFFT AUF POLITIKER * KLAUSENS TRIFFT AUF PROFESSOREN * KLAUSENS TRIFFT AUF PROMINENTE SCHAUSPIELER SONSTIGE * KLAUSENS TRIFFT AUF SPORTLER * KLAUSENS TRIFFT AUF MUSIKER

Oder unter NUR DIE LINKS. Oder unter Alphabetisch

KONTAKT: info ÄTT klausens.com  Klau|s|ens Ħķ7  

 

 

SITEMAP